Mal ganz was anderes…
Fussball: KSC - Duesseldorf, 04.05.2014

Well Done

Das neue Jahr ist schon wieder alt, es ist bereits Mai und auch die Bundesligasaison ist fast zu Ende. Wie schnell doch die Zeit vergeht und keiner kann etwas daran ändern! Erst wechselt man zum KSC und schwupps ist eine ganze Saison dahin. Letztendlich ist es für uns der fünfte Platz geworden, wer hätte das vorher gedacht? Nicht nur das, sogar der Aufstieg wäre möglich gewesen. Als Drittliga-Aufsteiger um den Aufstieg spielen zu können, ist schon etwas Feines. Aber am Ende sollte es nicht so sein. Jeder hat seinen Teil dazu beigetragen: Fans, der gesamte Verein, Ärzte, Physios und im Besonderen die Trainer und die Mannschaft. Jedes Mosaiksteinchen ist basal und alles zusammen fügt sich zu einem großen Bau. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön, besonders an die Fans.

Doch das Schönste kommt noch. Fußball ist ein Spiel des vollen physischen Einsatzes, da ist es normal das Verletzungen geschehen. Auch wir hatten in dieser Saison einige davon zu verbuchen. Immerhin können jetzt alle Spieler gesund in den Urlaub starten. Hierbei rede ich gerade von den typischen Sportverletzungen. Jedem ist bekannt, das unser Kapitän im Moment eine schwere Zeit durchläuft. Umgeben von seinen engsten Vertrauten können wir, die ihm ferner sind, nur für seine vollständige Genesung beten. Dieses Ereignis zeigt uns, dass es immer noch, bei aller Freude, Aufregung und Leidenschaft gegenüber dem Sport, weitaus wichtigeres gibt. Lasst uns das nie vergessen. Lasst uns Dinge wie Gesundheit, Familie, Beziehungen und alle anderen kleinen Dinge des Lebens wertschätzen.

Der Charakter schlägt das Talent.

Kommentar hinterlassen